Durch aktive Mitgliedschaften in Unternehmer- und Fachverbänden fördern wir einen kontinuierlichen Wissenstransfer zum Nutzen unserer Kunden.

Der EPMS ist eine kosteneffektive Plattform für die Interessenvertretung ihrer Mitglieder.

Der Verband organisiert den Informationsaustausch über zahlungsmarktrelevante Themen zwischen ihren Mitgliedern und europäischen Institutionen.

Der 1980 gegründete Verein mit rund 70 Mitgliedern repräsentiert eine Interessengemeinschaft von NonStop-Server-Anwendern der Marke Hewlett Packard (HPE). Die German NonStop User Group e. V. hat sich zum Ziel gesetzt, sich mit neuen Technologien auseinanderzusetzen, Erfahrungsaustausch zu pflegen und Produktangebote von HPE und HPE-Partnern zu bewerten.

Die Initiative Deutsche Zahlungssysteme möchte die Nutzung der elektronischen Bezahlverfahren der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) - darunter die girocard, GeldKarte, girogo sowie weitere DK-Verfahren - bei Händlern und Verbrauchern fördern. Sie ist ein Netzwerk aus Unternehmen und Institutionen, die diese Verfahren akzeptieren oder eine entsprechende Infrastruktur bereitstellen.

Die Verfahren der Deutschen Kreditwirtschaft beziehungsweise die über das Bezahlen hinausgehenden Funktionen sollen als sichere, verlässliche und einfache Alternative zu Bargeld und zu anderen Bezahlsystemen in der Öffentlichkeit positioniert und stärker bekannt gemacht werden.

Nach außen setzt sich die Initiative für die Interessen ihrer Mitglieder ein und vertritt sie gegenüber Politik und Medien. Außerdem informiert und berät der Verein Verbraucher (mittelbar durch Politik und Presse) bezüglich der von Vereinsmitgliedern angebotenen Dienstleistungen.

Nach innen fördert die Initiative die Kommunikation und den Austausch von Erfahrungen zwischen den Beteiligten. Sie bündelt die inhaltliche Arbeit für die Zahlungssysteme der Deutschen Kreditwirtschaft im Bereich Kleinbetragszahlungen und darüber hinaus. Der Verein initiiert, unterstützt und moderiert neue Projekte und recherchiert neue Einsatzmöglichkeiten sowie potenzielle Akzeptanzpartner.

Der BITMi repräsentiert die Interessen von mehr als 2.000 mittelständischen IT-Unternehmen in Deutschland mit einem Umsatzvolumen von mehreren Milliarden Euro.

Der Verband engagiert sich für freien Technologiezugang, schaltet sich in Standardisierungsprozesse ein, fördert gezielt technologische Innovationen und unterstützt kooperative Geschäftsmodelle und die Weiterqualifizierung von IT-Fachkräften.

Der Unternehmerverband Südhessen e.V. ist mit rund 350 freiwillig organisierten Mitgliedern der regionale Arbeitgeberverband in Südhessen. Der UVHS spielt wirtschafts-, gesellschafts- und sozialpolitisch eine maßgebliche Rolle im politischen System Südhessens.